Loading...
Startseite2021-10-30T20:56:54+02:00

BEVORSTEHENDE
VERANSTALTUNGEN

SELBSTVERTEIDIGUNG
BEGINT IM KOPF

Die 8-jährige Meike strahlt stolz. Gerade hat sie ein zentimeter-dickes Brett durchschlagen. Diese praxisnahe Übung ist eine von vielen im Selbstverteidigungskurs „Nicht mit mir!“ für Kinder von ID-Gewaltprävention.

Dahinter stecken Ilona Flick und Dieter Neumüller. Stets zu zweit geben die erfahrenen Trainer Kurse zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder, Jugendliche, Frauen und Senioren.

„Prävention und die Vermittlung eines gesunden Bewusstseins für Gefahren sind unser Schwerpunkt. Wir sensibilisieren, ohne Angst zu machen, denn Selbstverteidigung beginnt im Kopf.“ sagt Dieter.

Der Vater von 3 Kindern ist ausgebildeter Jugendleiter, Trainer für Frauen-Selbstverteidigung und trägt den schwarzen Gürtel im Ju-Jutsu.

„Die „Nicht mit mir!“ Ausstrahlung ist ein wichtiges Werkzeug, weil Täter auf der Suche nach Opfern und nicht nach Gegnern sind.“ unterstreicht Ilona, langjährige Ju-Jutsu Kindertrainerin, Jugendleiterin und Expertin für Selbstverteidigungs-Rollenspiele.

Meikes gewachsenes Selbstbewusstsein ist spürbar. Ihr Brett bekommt zu Hause einen Ehrenplatz.

ZU DEN KURSEN

SELBSTBEWUSSTSEIN

&

SELBSTBEHAUPTUNG

SIND DER ERSTE SCHRITT FÜR IHRE EIGENE SICHERHEIT

SELBSTBEWUSSTSEIN

&

SELBSTBEHAUPTUNG

SIND DER ERSTE SCHRITT FÜR IHRE EIGENE SICHERHEIT

NICHT-MIT-MIR
KURSE

Unsere Nicht-mit-mir Kurse basieren alle auf dem Prinzip der Prävention. Selbstbehauptung, Selbstbewusstsein und eine eindeutige „Nicht mit mir!“-Ausstrahlung sind dabei ein wichtiger Baustein. Wir schulen Ihre Wahrnehmung, damit bereits frühzeitig eine bedrohliche Situation erkannt und vermieden werden kann. Was kann FRAU, KIND, Jugendliche oder SENIOR tun, dass sie gar nicht erst in gefährliche Situationen kommt, ohne die persönliche Freiheit einzuschränken? Wir sensibilisieren ohne Angst zu machen. Es wird ein gesundes Gefahrenbewusstsein entwickelt. Selbstverteidigung beginnt im Kopf ! Für den Notfall üben wir leicht erlernbare und effektive Verteidigungstechniken und die für eine Gegenwehr erforderliche psychische Voraussetzung.

In kleinen Szenarien lernen wir in einem geschützten Rahmen erlerntes anzuwenden. Wir zeigen verschiedene Handlungs- bzw. Reaktionsmöglichkeiten auf. Daraus kann sich jeder, einen für sich passenden, individuellen Verhaltensplan erarbeiten.

In kleinen Szenarien lernen wir in einem geschützten Rahmen erlerntes anzuwenden. Wir zeigen verschiedene Handlungs- bzw. Reaktionsmöglichkeiten auf. Daraus kann sich jeder, einen für sich passenden, individuellen Verhaltensplan erarbeiten.

ZU DEN KURSEN

UNSERE KURSE
FANDEN STATT BEI

UNSERE FORTBILDUNGEN
FANDEN STATT BEI

FÜR FRAGEN ZU DEN KURSEN

STEHEN WIR IHNEN GERNE JEDERZEIT ZUR VERFÜGUNG

Nach oben